Der Fisch war zu dick für den Schlund.

Eine der sieben Todsünden, die GULA (Völlerei, Gier, Gefrässigkeit, Maßlosigkeit, Selbstsucht). Im Konzept der Todsünde zählt nicht das Gefühl an sich als die Sünde, sondern das, was man daraus macht. Aber manchmal kann einem das dann auch einfach selber zum Verhängnis werden, wenn der Fisch dann einfach eine Nummer zu gross ist für den Schlund …

An der Gier erstickt.

FacebookGoogle+Twitter

Post filed under Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.